Was ist die Summe aus 2 und 7?
23.01.2024

Konstituierende Sitzung der Verbandsversammlung des Kath. Kindergartenverbundes im Herzen der Stauferregion am 23.01.2024

Zum 01.01.2024 trat der „Katholische Kindergartenverbund im Herzen der Stauferregion“ in Kraft. Am 23.01.2024 fand im Großen Festsaal des „Franziskaner“ die konstituierende Sit- zung der Verbandsversammlung statt u. a. mit Beschlüssen zu den künftigen „Köpfen“ die- ses kirchlichen Zweckverbands.

Dekan Robert Kloker begrüßte 16 Vertreterinnen und Vertreter aus insgesamt 11 bisherigen Träger-Kirchengemeinden. Die Verbandssatzung sieht vor, dass der Dekan die erste Sitzung der Verbandsversammlung leitet. Als Moderator der Veranstaltung hatten die Verantwortlichen den früheren Dekanatsreferenten des Nachbardekanats Rems-Murr Herrn Uli Häufele aus Korb beauftragt, der in seiner „lockeren“ Art die Damen und Herren Anwesende, die sich teilweise noch nie vorher gesehen hatten, ins Gespräch brachte. Neben den Vertretungen aus der Stauferregion war bei dieser ersten Verbandsversammlung mit Heike Baumann aus dem Bischöflichen Ordinariat die Person dabei, welche in der Abteilung Kirchengemeinden für das Sachgebiet „Kindergärten und Einrichtungen“ die Verantwortung trägt. Sie lobte die Entscheidung der Verantwortlichen im Dekanatsbezirk Schwäbisch Gmünd, die Gründung des nach Rottenburg und Horb-Calw inzwischen dritten Kiga-Verbundes in der Diözese Rottenburg-Stuttgart anzugehen. Mit dieser Rechtsform bilde man die Grundlage für eine zu- kunftsgerichtete Verwaltung der 23 katholischen Kindergärten mit ihren 78 Gruppen und schaffe Platz, damit Pfarrer und Ehrenamtliche künftig von solchen Verwaltungsaufgaben entlastet werden, meinte die Vertreterin aus dem BO. Auch ihr war es wichtig zu betonen, dass die Kirchengemeinden weiterhin ihren Auftrag behalten, dass der Kindergarten ein Ort der Pastorale in der Kirchengemeinde bleibt. Deshalb trage auch der oder die Kindergartenbeauftragte Pastoral in Zukunft eine Mitverantwortung für den Kindergarten.

Nach einer Satzungsänderung zu Beginn der Sitzung brachten die Wahlen folgende Entscheidungen: Vorsitzender der Verbandsversammlung wurde Thomas Krieg von der Kath. Kirchengemeinde St. Michael, GD, der bisher bereits in der Kath. Gesamtkirchengemeinde Schwäbisch Gmünd der Vorsitzende des Kindergartenausschusses und des Personalausschusses war. Seine Stellvertreterin wurde Ursula Neusser von der Kath. Kirchengemeinde St. Franziskus aus Schwäbisch Gmünd. Das Amt der Schriftführerin im Verband wurde Anne Haas aus der Kath. Kirchengemeinde St. Jakobus in Bargau übertragen. Weitere Mitglieder des Vorstands sind neben Krieg und Neusser Matthias Barth von der Kath. Kirchengemeinde St. Georg in Mutlangen und Dieter Scheel von St. Johannes Baptist in Wißgoldingen.

Zum Geschäftsführer des Verbunds wurde mit Klaus Knödler der Leiter des Kath. Verwaltungszentrums Schwäbisch Gmünd ernannt. Seine Stellvertreterin in der Leitung des KVZ Andrea Müller wurde auch Stv. Geschäftsführerin des Kiga-Verbunds.

Nach dem „offiziellen“ Teil der Versammlung stellten sich alle Teilnehmenden zum Gruppenfoto auf die Bühne im Großen Festsaal und ließen die konstituierende Sitzung mit weiteren Gesprächen bei einem Imbiss und Getränken enden.

Zurück